Français

Regierungsrat des Kantons Bern

Der Regierungsrat des Kantons Bern besteht aus sieben Mitgliedern (vor 1990 waren es neun). Ein Sitz steht seit 1978 einem Ratsmitglied aus dem Berner Jura zu. Die Regierungsräte und -rätinnen werden alle vier Jahre gleichzeitig mit den Ratsmitgliedern des Grossen Rates im Majorz-Wahlsystem gewählt. Der/die Regierungspräsident/in wird jährlich durch den Grossen Rat gewählt.
Bei der Verfassungsrevision von 1950 wurden dem Jura zwei Regierungssitze zugedacht. Anlässlich der Teilrevision von 1978 (auch genannt: Verfassungsgrundlage des Kantons Bern in seinen neuen Grenzen) wurde diese Zahl nach der Gründung des Kantons Jura auf einen Sitz reduziert. Die Totalrevision der bernischen Verfassung von 1993 brachte in dieser Hinsicht keine Veränderung. Art. 84 präzisiert: «Dem Berner Jura ist ein Sitz gewährleistet. Wählbar sind die französischsprachigen Stimmberechtigten, die in einem der drei Amtsbezirke Courtelary, Moutier oder La Neuveville wohnen.» Dieses Regierungsmitglied wird vom ganzen Kanton gewählt. Es kann also vorkommen, dass ein/e Kandidat/in, die eine Stimmenmehrheit im Berner Jura besitzt, aufgrund der Stimmen aus dem deutschsprachigen Kantonsteil doch nicht gewählt wird. So geschah es bei der Wahl von Maxime Zuber im Frühjahr 2006. Der Kandidat erreichte im Berner Jura eine Stimmenmehrheit, wurde jedoch durch die Wähler/innenstimmen im übrigen Kanton auf einen der letzten Plätze verwiesen.
Aus dem ehemals bernischen Amtsbezirk Laufen wurde nie ein/e Kandidat/in in die Regierung gewählt. Das mag mit der Grösse und geografischen Lage des Laufentals zusammenhängen und/oder mit der dortigen Parteienlandschaft, die sich von derjenigen im übrigen Kanton Bern unterschied: Die CVP war im Laufental lange Zeit stärkste Partei, während die SVP vor 1993 nicht existierte.

Emma Chatelain et Philippe Hebeisen, 16/03/2006
Übersetzung: Kiki Lutz, 10/03/2011
Letzte Aktualisierung: 7/04/2016

Bibliografie

Ernest Weibel, Institutions politiques romandes, Fribourg, 1990, S. 153, 158-160
Berner Staatskalender, 2001-2002
L'Impartial, 10. April 2006
Le Quotidien Jurassien, 10. April 2006
www.sta.be.ch/belex/f/
www.sta.be.ch (07.04.2016, 07.04.2016)
Emil Meyer, « Jurassier in der bernischen Exekutive : (Eine statistisch-historische Skizze) », Archiv des Historischen Vereins des Kantons Bern, 34, 2, 1938, pp. 285-303
Andreas Cueni, «Entscheid um 0,2 Prozent Schweiz», in Andreas Cueni (Hg.), Lehrblätz Laufental, Zürich 1993, S. 5-8

Link: http://www.be.ch/