Français

Jeannet, Eric (1932-)

Jeannet, Eric (1932-)

Von Travers, Noiraigue, Brot-Plamboz. Geboren am 30. April 1932 in Saint-Imier. Sohn von Willy Jeannet, Uhrmacher, und von Rose Jeannet, geborene Robert-Nicoud, Schneiderin. Verheiratet mit Marianne Jeannet, geborene Gétaz, Gymnasiallehrerin. Zwei Kinder.
Primarschule in Sonvilier und Saint-Imier, Sekundarschule in Saint-Imier. Uhrmacher- und Mechanikerschule von Saint-Imier (1948-1952), Diplom als Techniker-Mechaniker.
Studium an der Universität Neuenburg (nach einer Aufnahmeprüfung an der Naturwissenschaftlichen Fakultät, 1952-1957), Diplom als Physiker. Als Assistent von Prof. Jean Rossel am Physikalischen Institut verfasst J. eine Doktorarbeit in Nuklearphysik und promoviert 1963 mit seiner Dissertation «Caractéristiques de l'évaporation nucléaire» (Charakteristiken der nuklearen Verdampfung) zum Doktor der Naturwissenschaften.
Post-Doc am Physikalischen Institut der Universität Bern (1963-1965). Forschungen über die Elementarteilchen. Zusammenarbeit mit dem CERN und den Universitäten Paris (Sorbonne) und Strassburg («Centre nucléaire de Kronenbourg», Nuklearzentrum Kronenburg).
Während seines Aufenthaltes in Bern vertritt J. Professor Rossel, der einen Unfall erlitten hatte, und übernimmt dessen Kursus in allgemeiner Physik an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Neuenburg.
1965 wird er in Neuenburg zum Lehrbeauftragten ernannt, wo er mit Unterstützung des Schweizerischen Nationalfonds (SNF) seine Forschungen auf dem Gebiet der Teilchenphysik fortsetzt. Zusammenarbeit mit den Universitäten Lausanne, Paris VI und Liverpool zur Analyse von in der Blasenkammer des CERN aufgenommenen Fotos. Arbeiten über Antiprotonen.
1967 wird J. zum Professor an der Universität Neuenburg ernannt und 1975 zum stellvertretenden Rektor. Von 1979 bis 1983 ist er Rektor dieser Universität. Leiter des Physikalischen Instituts (1987-1991). Präsident der lokalen Kommission des SNF (1991-1995). Emeritierung 1997.
Von 1995 bis 2004 Projektbeauftragter der Fachhochschule Westschweiz, dann der Hochschule Arc (Bern-Jura-Neuenburg). Im Rahmen dieses Mandates war er verantwortlich für die Fusion der Ingenieurschulen von Le Locle und Saint-Imier.
Präsident der Tissot-Stiftung zur Förderung der Wirtschaft (1982-1988).
Mitglied der Neuenburger Gesellschaft der Naturwissenschaften, der Schweizerischen Physikalischen Gesellschaft sowie der Europäischen Physikalischen Gesellschaft.
Korrespondierendes Mitglied der Akademie der Wissenschaften, Literatur und Künste von Besançon und der Franche-Comté.
Mitglied des Jurassischen Instituts der Wissenschaften, Literatur und Künste (Präsident von 1995 bis 2001).
Mitglied des Mathematik- und Physikzirkels der Société jurassienne d'Emulation (SJE).

Werke:
- Une grande idée : la relativité, Ed. du Quotidien, 1992
- Mitarbeiter der dritten Ausgabe der Physique générale von Jean Rossel (Neuenburg, Griffon, 1970)

Artikel:
- « Jean Rossel, un homme de science et de conscience », in Bulletin de la Société neuchâteloise des sciences naturelles, Neuenburg, 130-1, 2007, S. 123-125
- « Pourquoi le Prix Nobel de physique 1921 a-t-il été remis à Einstein en 1923 seulement ? », in Actes SJE, 2006, S. 131-136
- « Hommage à Jean-François Comment », in Actes SJE, 2002, S. 197-200
- « Henri Ladame (1807-1870) », in Histoire de l'Université de Neuchâtel, Neuenburg, Universität Neuenburg, 1988 (Bd. 1 : Die erste Akademie, 1838-1848, S. 229-236)
- « Lettre aux gens de lettres » und « Faire du chaud avec du froid », in Université de Neuchâtel, aula et Faculté des lettres : plaquette éditée à l'occasion de l'inauguration des bâtiments universitaires construits sur les Jeunes Rives, 31 octobre 1986, Neuenburg, Universität Neuenburg-Generalsekretariat, 1986, S. 11-12 ; 37-38
- « Matière et antimatière », in Annales / Université de Neuchâtel, Neuenburg, 1971, 1969-1970, S. 49-63
- « Caractéristiques de l'évaporation nucléaire », in Bulletin de la Société neuchâteloise des sciences naturelles, Neuenburg, 86 (1963), S. 5-61

Emma Chatelain, 5/03/2009
Übersetzung: Vanja Hug, 11/07/2011

Bibliografie

Von Eric Jeannet mitgeteilte Informationen.