Kobalt, Owsky (1937-)

Bürgerin von Basel. Geboren am 3. November 1937 in Basel.
Künstlerin (Steinskulpturen, Konzeptkunst, Objekte, Kunst am Bau, Installationen, Städtebau).
Aufgewachsen in Basel. Ausbildung in Malerei, Bildhauerei und Bühnenbildnerei an der Schule für Gestaltung in Basel bei Johannes Burla und Martin Christ und am Theater Basel. Während des Studiums entdeckte sie ihre Vorliebe für die Arbeit am Stein im Freien.
K. lebt und arbeitet seit 1966 in einem Wohnatelier in den alten Steinbrüchen im Schachental bei Dittingen. 1974 erhielt sie das Eidgenössische Kunststipendium. Während 25 Jahren unterrichtete K. als Dozentin an der Schule für Gestaltung in Basel. Ausserdem war sie Mitglied der Kunstkommission des Kunstmuseums Basel (bis 2009) der Basler Sektionen der Gesellschaft Schweizerischer Maler, Bildhauer und Architekten GSMBA und der Gesellschaft schweizerischer Malerinnen, Bildhauerinnen und Kunstgewerblerinnen GSMBK.
Zahlreiche Werke K.s (Kunst und Bau) sind im öffentlichen Raum in der Schweiz zu sehen und in öffentlichen Kunstsammlungen vertreten, darunter der von ihr gestaltete Friedhofbrunnen in Dittingen, die Chorgestaltung der St. Mauritiuskirche in Dornach (SO) sowie eine begehbare Juralandschaft im Gymnasium Laufen.

Kiki Lutz, 1/02/2012
Letzte Aktualisierung: 31/01/2013

Bibliografie

Christina Borer-Hueber, «Dittingen. Owsky Kobalt, die Vermittelnde», in Laufentaler Jahrbuch, Laufen 1999, S. 34-38
«Dittingen» in Laufentaler Museumsverein (Hg.), Laufentaler Museumshefte Nr. 6, Laufen 1993
Fritz Hof, «Der Mensch lebt nicht vom Brot allein», in Albin Fringeli (Hg.), Laufen, Laufen erw. Auflage 1986, S. 344
Owsky Kobalt, «Credo», in Heimatkunde Dittingen, Dittingen 2005, S. 246-251
Kunstmuseum Basel, Website (Stand 01.02.2012): http://www.kunstmuseumbasel.ch/de/gremien-stiftungen-goenner/kunstkommission/
SIKART Lexikon und Datenbank zur Kunst in der Schweiz und im Fürstentum Lichtenstein, Online Version (Stand 16.01.2012): http://www.sikart.ch/KuenstlerInnen.aspx?id=4000938

Hinweise erhalten von Owsky Kobalt.