Ziegler-Steiner, Siegfried (1882-1955)

Bürger von Solothurn. Geboren am 13. Dezember 1882 in Grellingen, gestorben am 10. März 1955 in Seewen (SO). Konfession: römisch-katholisch. Sohn des Albert, Papierfabrikant, und der Hedwig Magdalena Frölicher von Solothurn. Heirat: 1913 mit Louise Steiner von Grindel (SO). Fünf Kinder.
Besuch der Primar- und Sekundarschule in Grellingen und der Oberrealschule in Basel. 1901-1904 Studium an der ETH Zürich, danach diverse Auslandaufenthalte zu Ausbildungszwecken, vor allem in Österreich. Nachdem er schon 1904 kurz als Volontär in der väterlichen Firma tätig gewesen war, trat Z. 1906 definitiv in die Albert Ziegler & Cie ein und arbeitete zunächst als Mitarbeiter und Werkführer in verschiedenen Bereichen. 1908 wurde er Kommanditär. 1929 verstarb sein Vater und Z. wurde Präsident und Delegierter des Verwaltungsrats der mittlerweile gegründeten Aktiengesellschaft. Er prägte die Firma fortan zusammen mit seinem Bruder Franz Ziegler-König, der Prokurist und ab 1935 Direktor war. Unter seiner Leitung erhielt der Betrieb das Gesicht eines modernen Unternehmens u.a. durch die Konzentration der Produktepalette auf feine und hochwertige Papiere und eine umfassende Erneuerung und Erweiterung der Fabrik (neues Ausrüstungsgebäude, Wohnhäuser für die Belegschaft, Elektrifikation des gesamten Betriebes, Aus- und Neubau von Wasserkraftwerken, Anschaffung und Inbetriebnahme einer neuen Papiermaschine). Die Produktion wurde insgesamt verdreifacht.
Neben seiner prägenden Rolle im Familienunternehmen sass Z. ausserdem im Verwaltungsrat der Aluminium Laufen AG und der Gesellschaft für Holzstoffbereitung sowie der Brandversicherungsgesellschaft des Kantons Bern. Er war Mitglied des bernischen Handelsgerichts, Vorstandsmitglied des Verbandes schweizerischer Papier- und Papierstofffabrikanten und des Arbeitgeberverbandes schweizerischer Papierindustrieller sowie Vorstandsmitglied der Papyrus – Zentralstelle schweizerischer Papierfabriken in Luzern.
In Gemeinde und Politik engagierte er sich als Mitglied der Primar- und Sekundarschulkommission, Mitglied der katholisch-konservativen Partei, Gemeinderat und während acht Jahren als Gemeindepräsident von Grellingen.

Kiki Lutz, 11/04/2012
Letzte Aktualisierung: 11/11/2013

Archivbestände

SWA Schweizerisches Wirtschaftsarchiv Basel, Dokumentensammlung Ziegler Siegfried (1882-1955), Signatur: Biogr. Ziegler, Siegfried

Bibliografie

Basler Nachrichten, 12. Dezember 1952
Basler Nachrichten, 13. März 1955
Basler Volksblatt, 12. und 15. März 1955
Joseph Baumann et al., 100 Jahre Papierfabrik Albert Ziegler AG, Grellingen 1861-1961, Basel 1961, S. 24-29
Biolex Personenlexikon des Kantons Basel-Landschaft, Online-Version (Stand 02.02.2012): http://www.baselland.ch/ZIEGLER_Siegfried-htm.295720.0.html
René L. Frey (Hg.), Papier und Wir. Ziegler Papier. Spezialisierung und Innovation eines erfolgreichen Schweizer Familienunternehmens, Grellingen 2011, S. 29
Neue Zürcher Zeitung, 15. März 1955
Nordschweiz Almanach Nr. 2, 1955, S. 87-89