Degener, Joseph Wilhelm (1875-?)

Aus Deutschland (?). Geboren am 13. November 1875. Konfession: röm.-kath.
Priesterweihe am 20. Juli 1902, daraufhin Vikar zu St. Joseph in Basel. 1906-1909 Pfarrer von Grellingen, wo er sich stark für die Anliegen der Arbeiterschaft engagierte. Er unterstützte ihre Forderungen und hielt Vorträge über soziale Themen. Das verschaffte ihm sowohl zahlreiche Anhänger wie auch Gegner, die seine Aktivitäten als zu politisch empfanden. Die Fronten verhärteten sich bald und die Gemeinde spaltete sich in zwei verfeindete Lager. Als sich die Lage zuspitzte, stellte der Einwohnergemeinderat bei der zuständigen Kantonsbehörde ein Abberufungsbegehren. Noch bevor der Regierungsrat die Abberufung durchsetzen konnte, reichte D. von sich aus die Demission ein. 1909 wurde er Vikar in Rheinfelden (AG) und 1910 an der St. Michaelskirche in Zug. Ab 1928 Pfarrer in Menziken (AG).

Kiki Lutz, 12/11/2012

Bibliografie

Eugène Folletête, « Rauracia Sacra. Première partie », in Actes SJE, 36, 1931, S. 45
Franz Kräuliger, Beiträge zur Geschichte der Pfarrei Grellingen, Grellingen 1936, S. 51-54
Alice Wettstein, «Die katholische Pfarrei Grellingen», in Heimatkunde Grellingen, Grellingen 1999, S. 196