Français

Béguelin & Co. Fabrique des montres Damas, Tramelan

1903 gründete Charles Edouard Béguelin die erste Uhren-Rohwerkfabrik in Tramelan. Ab 1907 machte die Fabrik auch Uhrenfertigstellungen. 1923 kaufte sie die «Tramelan Watch Co.» auf. Die Firma entwickelte sich zu einer Uhrenmanufaktur mit einer qualitativ hochstehenden und gefragten Produktpalette.
Um 1941 zählten Taschenuhren, Damen- und Herrenarmbanduhren und die wasserdichte und stosssichere Damas-Armbanduhr zu den bekanntesten Spezialitäten der Firma «Montres Damas, Béguelin & Co.» Die Rohwerke trugen den Markennahmen «BTC». 1951 wurde die Rohwerkherstellung eingestellt und die Firma konzentrierte sich nur noch auf die Fertigstellung (Etablissage).
1972 fusionierte die «Béguelin & Cie SA (DAMAS)» unter Aufsicht der ASUAG AG mit den Firmen «A. Reymond SA (ARSA)» und «Hoga Watch SA»; der neue Firmenname hiess «ARSA». Der Enkel des Firmengründers und damalige Leiter der Firma, Charles Béguelin, wurde Mitglied der dreiköpfigen Direktion der neuen «ARSA».
1979 bezog das kantonale Stipendienamt für den Berner Jura die früheren Fabrikgebäude der «Damas». Als Firmenbezeichnung wird zuweilen auch «Béguelin & Cie, fabrique des montres DAMAS et Tramelan Watch Co.» angegeben.
Das Unternehmen stellt seine eigene Stossicherungstechnik namens «Damashock» oder auch «Damaflex» her, wie auf einigen Zifferblätter der Uhrenmarke vermerkt ist.

Philippe Hebeisen, 10/09/2013
Übersetzung: Kiki Lutz, 10/06/2014

Bibliografie

La Fédération horlogère suisse, 19. Juni 1941, S. 208
Roland Stähli, Histoire de Tramelan, Bd. II, Tramelan, village de l’Erguël, Tramelan, 1984, S. 593-594