Français

Musée électrotechnique, Le Noirmont

Das Musée électrotechnique (Elektrotechnisches Museum) in Le Noirmont wurde 2006 von Georges Cattin gegründet. Es zeigt dessen Sammlung mit zahlreichen Objekten zur Geschichte der Elektrotechnik und illustriert insbesondere die Entwicklung der dynamoelektrischen Maschinen von der Mitte des 19. Jh. bis in die 1930er Jahre.
Die Sammlung umfasst rund 200 Dynamos und Motoren der Marken Edison, Gramme, Fallou, Thury, Siemens, Newton, BBC etc. – alle restauriert und funktionstüchtig. Dazu kommen rund 300 weitere Objekte wie Thermalbatterien, Fliehkraftregler, Kohlebogen- und Glühlampen, Mess- und Kontrollinstrumente, Rheostaten, Spiegelgalvanometer, Schalter, Schaltuhren und Timer, Zähler, Isolatoren, Überspannungsableiter etc. sowie eine Fachbibliothek mit ca. 100 Werken zur Geschichte der Elektrifizierung seit ihren Anfängen.
Das kleine Museum ist nur auf Voranfrage geöffnet.

Kiki Lutz, 19/01/2017
Übersetzung: Kiki Lutz, 19/07/2018

Bibliografie

www.rfj.ch (31.07.2008)
www.routedelhorlogerie.ch (Stand: 03.11.2016)
Informationen erhalten von George Cattin (20.10.2016)