Français

Nouvelle Histoire du Jura

Die Nouvelle Histoire du Jura (Neue Geschichte des Jura) wurde 1984 veröffentlicht. Das Werk ist die Frucht einer langen gemeinsamen Arbeit von Forschenden des Cercle d'Etudes historiques (CEH) der Société Jurassienne d'Emulation (SJE).
1971 lancierte die SJE ein Publikationsprojekt für ein Werk mit umfassendem enzyklopädischem Charakter über den Jura: das Panorama du Pays jurassien. Der zweite Band dieser Publikation sollte der Geschichte gewidmet werden und wurde entsprechend dem CEH anvertraut. Später wurde diese Publikation aus dem Projekt des Panorama herausgelöst und eigenständig weiterverfolgt.
1975 beauftragte die SJE eine Gruppe von Historikern mit der Redaktion. Sie bestand aus André Bandelier, André Chèvre, Victor Erard, François Kohler, François Noirjean, Bernard Prongué, Jean-Louis Rais, Marcel Rérat, Peter Rück und Michel Steiner. Das Ziel bestand in einer umfassenden Geschichtsdarstellung, die alle Aspekte des Lebens im Gebiet des Jura berücksichtigen sollte.
Das Projekt startete unter der Leitung von Bernard Prongué. Ab 1979 übernahmen André Bandelier als wissenschaftlicher Leiter und François Kohler als Sekretär und Redaktor die Projektleitung.
Die N. wurde mit dem Anspruch konzipiert, sowohl wissenschaftlichen und universitären Ansprüchen zu genügen, wie auch für das breite Publikum zugänglich zu sein. 14 Autoren und Autorinnen haben zu dem Werk beigetragen, das in acht reich bebilderte Kapitel unterteilt ist: «Les origines» (die Ursprünge), «Le Haut Moyen Age» (das Hochmittelalter), «L’évêché médiéval» (das mittelalterliche Fürstbistum), «L’aube des temps modernes» (die Anfänge der Neuzeit), «L'Ancien Régime» (das Ancien Régime), «La période française» (die französische Herrschaft), «Le Jura bernois et le vingtième siècle» (der Berner Jura und das 20. Jh.).

Emma Chatelain, 12/12/2005
Übersetzung: Kiki Lutz, 14/01/2016

Bibliografie

Dominique Prongué, « Nouvelle Histoire du Jura », in André Wyss (Hg.), Anthologie de la littérature jurassienne 1965-2000, SJE, Editions Intervalles, 2000, S. 614-617