Français

Schaler, Werner (?-1303?)

Propst zu St.-Ursanne, wahrscheinlich zwischen 1281 und 1297. Vermutlich Sohn des Peter Schaler, Schultheiss von Basel. Gestorben um 1303 oder kurz zuvor.
Aus der Basler Oberschicht stammend, wurde er vom Bischof von Basel, dem er nahe stand, direkt ernannt. Vor seinem Amt in St.-Ursanne war er Domherr in Basel (1258) und später Rektor der Pfarrei St.-Martin in Basel und in Rothenfluh. Wie sein Vorgänger Erckenfried von Rixheim wohnte er wahrscheinlich nie in St.-Ursanne, sondern wurde dort durch einen Vize-Probst vertreten.
1293 versuchten die Chorherren gegen die abwesenden Propste und die Vereinnahmung ihrer Wahl durch Basel vorzugehen - ohne Erfolg.

Emma Chatelain, 6/02/2006
Übersetzung: Kiki Lutz, 13/12/2010

Bibliografie

Peter von L. Zaeslin, « St-Ursanne », in Helvetia Sacra, II/2, Berne, 1977, p. 447'

Jean-Paul Prongué, La Prévôté de Saint-Ursanne du 13e au 15e siècle, Porrentruy, 1995, p. 64