Français

Interparteiliche Vereinigung für die Einheit des Kantons

Die antiseparatistische Interparteiliche Vereinigung für die Einheit des Kantons (Groupement interpartis pour l'unité cantonale GIPUC) wurde 1966 in der Ajoie im Umkreis mehrerer Persönlichkeiten gegründet, darunter Raoul Monin, Roger Droz, Philippe Mouche, Gustave Althaus und Julien Peter.
Der wichtigste Präsident der Organisation war Raoul Monin aus Buix, mit der Unterstützung von Oberst Gustave Althaus, ebenfalls aus Buix. Presseverantwortlicher war Philippe Mouche. Die GIPUC gab eine Zeitschrift mit Titel La Vouivre heraus.
Wie alle anderen antiseparatistischen Vereinigungen pflegte auch die GIPUC enge Verbindungen zur Union des Patriotes jurassiens UPJ. Beleg dafür sind die zahlreichen im Le Jurassien (Organ der UPJ) erschienenen Artikel der GIPUC und die gegenseitigen Einladungen zu den Versammlungen.

Emma Chatelain, 28/11/2006
Übersetzung: Kiki Lutz, 15/06/2010

Bibliografie

Emma Chatelain, « Nous sommes des hommes libres sur une terre libre ». Le mouvement antiséparatiste jurassien (1947-1975), son idéologie et ses relations avec Berne, Alphil, 2007