Français

Musée agricole des Vieilles Traditions, Grandfontaine

Im Jahr 1997 organisierte eine Gruppe von Liebhabern alter Traktoren zum ersten Mal eine Ausstellung mit restaurierten und wieder fahrtüchtig gemachten Fahrzeugen. Vom Erfolg dieser Ausstellung angestachelt, beschloss die Gruppe, einen "Freundeskreis alter Traditionen" (Amicale des Vielles Traditions, 'bers. Red. DIJU) zu gründen. Die Statuten wurden am 10. Februar 1999 in Kraft gesetzt. Seit der Gründung ist Bernard Vuillaume Präsident.
2002 konnte dank des Freundeskreises das Musée agricole des Vielles Traditions (= Landwirtschaftliches Museum der alten Traditionen) in Grandfontaine eröffnet werden. In einer 740m2 grossen Halle werden Traktoren, landwirtschaftliche Maschinen und Werkzeuge in restauriertem umd funktionstüchtigem Zustand aus dem Zeitraum von 1900-1960 ausgestellt.

Emma Chatelain, 11/08/2008
Übersetzung: Kiki Lutz, 1/12/2011

Bibliografie

www.vieilles-traditions.ch (11.8.2008)