Français

Optisches Museum, Biel

Das Optische Museum Biel wurde von Yves Perret, Sohn und Enkel von Optikern, gegründet und in seinem Bieler Optikergeschäft eingerichtet.
Yves Perret betätigte sich seit seinem 14. Altersjahr als Sammler und richtete sein Geschäft 2003 in einem historischen Gebäude an der Collègegasse 21 in Biel ein. Die hinteren Geschäftsräume wurden für die Ausstellung hergerichtet, die er später bis in den ersten Stock erweiterte.
Ausser Brillen (darunter ein Exemplar aus dem 18. Jh.), Zwicker, Fernrohren und Feldstechern umfasst die Ausstellung auch Arbeitsinstrumente der Optiker wie z.B. Glasdickenmesser, «Scheitelbrechwertmesser» und Glasschneider.
Yves Perret arbeitet auch als Gestalter und präsentiert mehrere Spezialbrillenmodelle aus seiner Kollektion. Anfang der 1990er Jahre arbeitete er für Swatch (Kollektion «Swatch eyes») und für Prominente ' darunter Nana Mouskouri, für die er eine Brille in Form eines Notenschlüssels entwarf.

Emma Chatelain, 11/08/2008
Übersetzung: Kiki Lutz, 16/01/2012

Bibliografie

Jean-Christophe Méroz, « Le Musée de l'optique de Bienne : entre tradition et vision », in Intervalles, n° 78, été 2007, S. 96-103
www.biel-bienne.ch/ww/fr/pub/loisirs/culture/musees.cfm (11.8.2008)