Français

Cinéma-Théâtre, Tramelan (1915)

Das Kino-Theater von Tramelan wurde 1915 von Georges Bersot-Hermann gegründet und am 10. Oktober desselben Jahres eröffnet. Es befand sich am Ort des heutigen «Cinématographe» und bot 600 Zuschauerinnen und Zuschauern Platz.
Die Filmvorführungen fanden jeweils am Donnerstag und am Samstag statt und wurden von einem Pianisten aus dem Dorf musikalisch begleitet.
1921 übernahmen Bersots vier Söhne (Georges, Charles, John und Bernard) den Betrieb. Sie führten ihn zusammen bis 1932, danach blieb Bernard alleine im Geschäft. 1946 zog auch er sich aus gesundheitlichen Gründen zurück und übergab die Geschäfte innerhalb der Gesellschaft Bersot & Cie. seinen Kindern. 1949 und 1953 gab es Umbauten. In den 1960er Jahren nahmen die Publikumszahlen ab. Um dem entgegenzuwirken, wurde 1967 im Untergeschoss des Kinos die Café-Bar «Cri-Cri» eröffnet.
Im August 1980 übernahm Francis Rossel die Café-Bar und im November auch den Kinobetrieb unter dem neuen Namen «Cosmos». 1988 sah er sich gezwungen, das Kino aus Rentabilitätsgründen zu schliessen. Doch bereits im November 1989 konnte der neue «Cinématographe» eröffnet werden, dank der Genossenschaft «Cinématographe», die im Februar desselben Jahrs gegründet wurde. Zehn Jahre später, im September 1999, wurde die Genossenschaft «Cinématographe-Royal» in Zusammenarbeit mit Tavannes gegründet.

Emma Chatelain, 18/05/2010
Übersetzung: Kiki Lutz, 7/06/2012
Letzte Aktualisierung: 25/03/2013

Archivbestände

Mémoires d'Ici (Saint-Imier), Dokumentensammlungen « Tramelan », « Cinéma »; Webdossier « Demandez le p

Bibliografie

« Cinéma », Revue Intervalles, Nr. 55, 1999

Link: http://www.cineroyal.ch/Default.htm