Français

Hoga Watch Ltd., Tramelan

Die «Hoga Watch Ltd.» geht auf Paul Choffats Gründung eines Uhrencomptoirs in Tramelan-Dessous im Jahr 1912 zurück. Choffat nahm die ursprünglich als Kollektivgesellschaft organisierte Firma nach einigen Jahren alleine an die Hand und entwickelte das Unternehmen zu einer Anker-Armbanduhrenfabrik. Die Fabrik verfügte über eigene Abteilungen für Fassungen, für Spezialabmessungen und Zapfendreherei. 1930 meldete das Unternehmen die Marke «HOGA» (aus «HOrlogerie GArantie») an, um die seine Uhren zu vermarkten und teilweise zu exportieren.
Im Mai 1943, nach dem Tod des Gründers, übernahm dessen Sohn Jämes Choffat die H. und führte sie unter dem Namen «Montres Hoga Watch, Jämes Choffat, Tramelan, succ. de Paul Choffat» weiter. Um 1947 wurde die Firma in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. 1949 zog sie nach Tramelan-Dessus.
1956 deponierte die H. die Markennamen «HOGA TRAMELAN» und «CLEARTIMER». Zur selben Zeit richtete sie eine Stiftung zugunsten des Personals ein.
Die H. spezialisierte sich in erster Linie auf Uhren mit vielen Komplikationen, Chronographen und Modeuhren. Eines ihrer Erfolgsprodukte war eine mechanische Uhr mit Digitalanzeige.
Bis ins Jahr 1972 pflegte die H. parallel zur Fabrik- auch die Heimarbeit. 1972 fusionierte sie unter der Federführung der ASUAG mit den beiden Unternehmen «A. Reymond SA (ARSA)» und «Béguelin & Cie SA (DAMAS)». Das daraus entstandene Unternehmen hiess ARSA.

Philippe Hebeisen, 11/07/2013
Übersetzung: Kiki Lutz, 23/01/2015

Archivbestände

Mémoires d’Ici (Saint-Imier), Dokumentation « Auguste Reymond SA »

Bibliografie

Hoga Watch Ltd. Tramelan: 1912-1947, Tramelan, 1947'
«1912-1947 Jubilé Hoga Watch S.A. Tramelan», in Virgile Moine (dir.), Chronique du Jura bernois, Zürich: Verlag H. Diriwächter, 1947, S. 322-323
L’Impartial,
24. November 1971 ; 30. März 1972'
L'Express,
30. März 1972
'Kathleen H. Pritchard, Swiss Timepiece Markers 1775-1975, 1997, S. H-49 '
www.chronologie-jurassienne.ch (10.07.2013)