F | D

Portes de France, Verlag

In Pruntrut 1942 durch Roger Schaffter, Pierre-Olivier Walzer und Jean Cuttat gegründetes Verlagshaus. Die erste Publikation sind die Chansons du mal au coeur von Jean Cuttat, der insbesondere dank der Zusammenarbeit mit Alfred Frossard Verleger in Pruntrut wird. 1945 wird eine von Jean Cuttat geleitete Filiale in Paris eröffnet. Vier Jahre später werden finanzielle Schwierigkeiten durch ein aussergerichtliches Konkordat geregelt und der Verlag wird durch den Genfer Pierre Cailler aufgekauft. Der Verlag hatte zum Ziel, jurassische und welschschweizer Autoren zu vereinen, Verbindungen zwischen ihnen zu knüpfen sowie als einzige nicht besetzte frankophone Gegend Europas die Nachfolge der Frankophilie anzutreten. Der Katalog des Verlages « Portes de France » zählt 90 Publikationen, die in sechs Reihen eingeteilt sind: - « Les Cahiers de poésie » (insbesondere mit Texten von Jean Cuttat, Maurice Chappaz und Paul Eluard) - « Classiques » (16 Klassiker der Literatur, insbesondere der französischen, darunter Lamartine, Pascal, Bossuet, Madame de La Fayette, Goethe etc.) - « L’Oiselier » (18 Titel von Meisterwerken der Weltliteratur im Taschenbuchformat, darunter Heine, Balzac, Shakespeare, Kafka etc.) - « Littérature contemporaine » - « Histoire-Politique-Actualité » - « Essais-Critiques-Etudes » Zwei Luxusausgaben und ein Kinderbuch vervollständigen den Katalog.


Autor*in der ersten Version: Emma Chatelain, 07/07/2011

Übersetzung: Vanja Hug, 24/09/2013

Bibliografie

Géraldine Oeuvray, « L’aventure des Portes de France », in Jurassica, 3, 1989, S. 47-48 Benoît Girard, « Editions des Portes de France », in Bernard Prongué (Ed.), Le canton du Jura de A à Z, Porrentruy, 1991, S. 166 Claude Hauser, « Les éditions des Portes de France (1942-1948) », in Alain Clavien und François Vallotton (Ed.), Figures du livre et de l'édtition en Suisse romande (1750-1950) : actes du colloque "Mémoire éditoriale" 1997, Lausanne, 1998, S. 59-81 Claude Hauser, L’Aventure du Jura, Lausanne, 2004, S. 60-61

Zitiervorschlag

Emma Chatelain, «Portes de France, Verlag», Lexikon des Jura / Dictionnaire du Jura (DIJU), https://diju.ch/d/notices/detail/3788-portes-de-france-verlag, Stand: 02/10/2023.

Wir verwenden Cookies, um Ihre Erfahrung auf unserer Website zu verbessern. Wenn Sie weiter surfen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.