Français

Schaffter, Roger (1917-1998)

Bürger von Courtételle. Geboren am 11. Dezember 1917 in Basel. Gestorben am 13. Februar 1998. Sohn eines Zollbeamten. Heirat: 1949 mit Suzanne Amuat. Drei Kinder.
S. gilt als einer der Väter des Kantons Jura und historischer Anführer des Rassemblement jurassien (RJ).
Kindheit und Jugend verbrachte er in Pruntrut, wo er das Collège St-Charles besuchte. Danach studierte er an den Universitäten Bern, Freiburg i.Ü. und Neuenburg Geisteswissenschaften. Er schloss mit einem Sekundarlehrerdiplom ab. 1950-1954 leitete er die Schweizerschule in Genua. Nach seiner Rückkehr in die Schweiz wurde er Sekundarlehrer in Neuenburg. Nach der Kantonsgründung kehrte er in den Jura zurück.
Als Mitglied der Christlichdemokratischen Volkspartei CVP nahm er von 1948 bis 1949 Einsitz im Stadtrat von Pruntrut. 1976 wurde er in die Verfassunggebende Versammlung des Kantons Jura gewählt und präsidierte deren erste Sitzung am 12. April 1976. 1979 erfolgte die Wahl ins jurassische Parlament, das er jedoch schon nach zwei Monaten wieder verliess, weil er zusammen mit Pierre Gassmann Ständerat wurde (bis 1987).
1979-1982 war S. erster Delegierter des Service de la coopération (Amtsstelle für die Zusammenarbeit).
S. war Gründungsmitglied des Mouvement séparatiste jurassien und erster Generalsekretär (später Vizepräsident) des Rassemblement jurassien. Daneben engagierte er sich auch als Chefredaktor des Jura libre, wobei seine Beiträge unter dem Pseudonym Pertinax erschienen. Nach der Kantonsgründung kam es in der Frage der weiteren Politik der Wiedervereinigung zunehmend zu Meinungsverschiedenheiten zwischen S. und Roland Béguelin und schliesslich zum Bruch zwischen den beiden und zu S.s Rücktritt von seiner Position innerhalb des RJ.
1945 gründete S. zusammen mit Pierre-Olivier Walzer und Jean Cuttat den Verlag Editions des Portes de Frances. Er veröffentlichte als Autor eine ganze Reihe Bücher zur Jurafrage und schrieb auch für mehrere Zeitungen, u. a. für den Quotidien jurassien. S. war Mitglied der Société jurassienne d'Emulation SJE.

Emma Chatelain, 26/09/2006
Übersetzung: Kiki Lutz, 20/09/2013

Bibliografie

Charles-André Gunzinger und Denis Moine, L’Assemblée constituante jurassienne, Delsberg, 1976, S. 47.
Daniel Jeanbourquin, Michèle Fringeli und Denis Moine, Jura souverain, Moutier, 1981, S. 174.