F | D

Cercle de patois

Bereits am 26. April 1997 schlug Jean-Marie Moine die Gründung eines cercle de patois (=Dialekt-Zirkel) im Rahmen der Société jurassienne d'Emulation SJE vor. Trotzdem wurde der Zirkel erst am 28. April 2001 ins Leben gerufen. Der Zirkel nennt sich Voiyïn (= Wiederaufleben) und trifft sich regelmässig viermal im Jahr.
Die Tätigkeiten des Dialekt-Zirkels umfassen die Registrierung von Mundart-Sprechern/-innen; die Erstellung eines Katalogs mit allen auf Dialekt veröffentlichten Schriften (Artikel, Bücher, Tonträger, Videos etc.); die Präsentation von Arbeiten zur Dialektforschung; die Kenntnisnahme neuer, von Mitgliedern des Zirkels auf Dialekt verfasster Texte; die Sammlung aller Dokumente und deren Zurverfügungstellung für die 'ffentlichkeit. Seit der Gründung ist Jean-Marie Moine Verantwortlicher des Zirkels.


Autor*in der ersten Version: Emma Chatelain, 15/03/2011

Übersetzung: Kiki Lutz, 15/03/2011

Bibliografie

François Kohler und Claude Hauser, « L'Emulation dans quelques unes de ses 'uvres (1947-1997) », in ASJE, 1997, S. 34
http://w3.jura.ch/agora/sje/cercles/patois/index.html (20.11.2006)

Zitiervorschlag

Emma Chatelain, «Cercle de patois», Lexikon des Jura / Dictionnaire du Jura (DIJU), https://diju.ch/d/notices/detail/4651-cercle-de-patois, Stand: 28/05/2024.

Wir verwenden Cookies, um Ihre Erfahrung auf unserer Website zu verbessern. Wenn Sie weiter surfen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.