Français

Nouvelle Fabrique de Tavannes SA

Im Jahr 1900 beschloss die Bürgergemeinde von Tavannes, den Bau einer Uhrenfabrik zu finanzieren. Die Finanzierung sollte nach demselben Modell erfolgen, wie bereits 1890 für die «Tavannes Watch Co. (TWC)».
Ab 1901 mietete Salomon Hirsch aus La Chaux-de-Fonds die Fabrik. Von Beginn begleiteten Streitigkeiten die Tätigkeit der «Nouvelle Fabrique de Tavannes SA»: Mit der TWC gab es Uneinigkeiten über den Gebrauch der Marke «Tavannes» und mit der Bürgergemeinde über die Begleichung offener Rechnungen. 1906 kaufte Hirsch die Fabrik schliesslich auf. 1917 wurde sie vergrössert.
Ende 1929 stellte die Firma die Produktion ein und ging 1930 in Konkurs. Die Konkursmasse wurde vom Tavanner Notar und Rechtsanwalt Marc Gerimiquet verwaltet. 1987 wurde das Fabrikgebäude abgerissen.

CEJARE, 26/07/2010
Übersetzung: Kiki Lutz, 12/07/2018

Archivbestände

Inventarkarte CEJARE: http://www.cejare.ch/fonds_archives/archives/21

Bibliografie

[Pierre Guerne], Compilation d'extraits historiques et de notes de toutes sortes sur Tavannes, Bd. 2, s. l. e. a., S. 51.12 und 51.28 ff. (nicht publiziert)