Français

Amt für Kultur des Kantons Bern

1) Organisation

Das Amt für Kultur des Kantons Bern wurde bis 2003 von Anton Ryf geleitet, anschliessend bis 2008 von François Wasserfallen und vom 1. April 2009 bis Mitte Februar 2013 von Anita Bernhard, von Februar 2013 bis 1. September 2013 von Heinz Röthlisberger (a.i.) und seit 1. September 2013 von Hans Ulrich Glarner.

Zwischen 1978-1989 bestand die Berner Kulturförderung aus folgenden Abteilungen:
- Abteilung Kulturelles
Unterteilt in :
- Denkmalpflege
- Bodendenkmalpflege
- Kulturgüterschutz
1986 wurden die Denkmalpflege und der Kulturgüterschutz in einer Abteilung zusammengeführt.

In den Jahren 1989-1992 wurden die französischsprachigen und die deutschsprachigen Abteilungen getrennt. (Walter Wenger war der erste Leiter der französischsprachigen Abtielung) :
- Abteilung Kulturförderung deutsch
- section de l’aide à la culture (partie francophone) - Abteilung Kulturförderung französisch
- Archäologischer Dienst
- Denkmalpflege

Ab 1993 sah die Organisation wie folgt aus :
- Abteilung Kulturförderung deutsch
- section de l’aide à la culture (partie francophone) - Abteilung Kulturförderung französisch
- Archäologischer Dienst (Cynthia Dunning, Kantonsarchäologin seit 1998, wurde am 1.11.2011 im Amt von Daniel Gutscher abgelöst)
- Denkmalpflege (Nach 1999 war die Denkmalpflege in verschiedene Denkmalpflegekreise unterteilt, darunter einer für den Berner Jura unter der Leitung von Jean-Pierre Fuhrer. Seit 2006 sind Berner Jura und Seeland in einem Kreis unter der Leitung von Olivier Burri vereint)
- Geschäftsstelle der kulturellen Kommissionen (ab 2007: Abteilung Steuerung und Entwicklung SuE)


2) Die frankophonen Kulturkommissionen und ihre Leiter/innen:

- Commission francophone chargée des affaires culturelles générales (hervorgegangen aus der Unterteilung der Kommission für allgemeine kulturelle Fragen / Commission pour des questions générales en matière culturelle am 11.3.1998)
1979-1984 Raymond Gsell
1998-2007 Claude Merazzi
 2007-2009 Patrick Amstutz
seit 2010 Antoine Le Roy

- Commission culturelle interjurassienne
2006-2007 Jacques Hirt
2007-2009 Patrick Amstutz
seit 2010 Antoine Le Roy

- Commission de littérature de langue française (2009 ersetzt durch die Interkantonale Literaturkommission ILK) – Liste der Preisträger/innen s. hier:
1979-1985 Pierre-Olivier Walzer
1985-1989 Francis Bourquin
1989-1997 Claude Merazzi
1997-2002 Marc Jeannerat
2002 Sylviane Chatelain
18.12.2002-2007 Patrick Amstutz
2007-2008 Jean-René Carnal
Seit 2010 Arnaud Buchs

Commission intercantonale des arts et de la scène CICAS, ersetzt seit 2009 die Commission pour le théâtre et la danse
2009-2012 Antoine Le Roy
seit 2010 Sylvie Charmillot


3) Die zweisprachigen Kulturkommissionen und ihre französischsprachigen Präsidenten/-innen:

- Kommission für Kunst und Architektur / Commission des beaux-arts et d'architecture, ab 2009 Kunstkommission / commission des arts visuels


- Musikkommission / Commission de musique
1992-2000 Bernard Heiniger, Organist, Biel
2002-2007 Lionel Zürcher, Violonist, Zürich

- Kommission für Foto und Film / Commission pour la photographie et le cinéma
1985-1989 Laurent Worpe, Direktor der Sekundarschule Biel
1992-1996 François Siegfried, Sekretär der Kulturförderung Biel

- Kommission für bildende Volkskunst, Kunsgewerbe und gestaltendes Handwerk / Commission d’artisanat d’art, des arts décoratifs et de l’artisanat créateur  (ab 11.3.1998 hiess sie Kommission für angewandte Kunst / Commission des arts appliqués ; wurde nach 2007 nicht weiter geführt.)

Emma Chatelain, 14/07/2008
Übersetzung: Kiki Lutz, 19/10/2011
Letzte Aktualisierung: 18/09/2015

Archivbestände

Mémoires d'Ici (Saint-Imier), Dokumentation "Canton de Berne, politique culturelle"

Bibliografie

Berner Staatskalender, 1978-2010
www.sta.be.ch/belex/f/ROB-pdf/ROB_09-10.pdf (28.4.2009)


http://www.be.ch/web/kanton-mediencenter (Medienmitteilungen des Kantons Bern vom 1.11.2010, 27.12.2005, 14.02.2013, 28.10.2013)

Link: http://www.erz.be.ch/site/fr/index/kultur/kulturfoerderung.htm