Français

Quiquerez, Auguste (1801-1882)

Geboren am 8. Dezember 1801 in Pruntrut, gestorben am 13. Juli 1882 in Bellerive (Gemeinde Courroux). Sohn des Georges Quiquerez, Notar und Bürgermeister von Pruntrut. Ingenieur, Historiker, Archäologe und Geologe des Juragebiets.
Studium am Kollegium St. Michael in Freiburg und später in Paris. Um 1821 Rückkehr nach Bellerive, wo sein Vater einen landwirtschaftlichen Betrieb besass. Neben der Arbeit auf dem Hof bildete sich Q. autodidaktisch in Naturwissenschaften, Agronomie, Geologie, Geschichte, Statistik und Volkswirtschaft weiter. Insbesondere unternahm er archäologische Forschungen im ganzen Juragebiet. 1832 trat er die Nachfolge seines Vaters an der Spitze des Landwirtschaftsbetriebs an.
Als Liberaler beteiligte er sich an der Seite Xavier Stockmars an der revolutionären Bewegung, die das Berner Patriziat 1831 entmachtete. Mitglied des Berner Grossen Rates (1837-1846); Regierungsstatthalter in Delsberg (ab 1838).
1846 stand Q. abseits der politischen Szene und wurde zum Bergbauingenieur des Kantons ernannt, was er bis zu seinem Tod blieb.
Artilleriemajor. Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Geschichte (ab 1828) und der Société jurassienne d'Emulation SJE (ab 1847). Offizier der Académie de France und Dr. h. c. der Universität Bern (1877).
Q. war regelmässiger Mitarbeiter bei ungefähr zwanzig Zeitschriften und Magazinen, u.a. Actes SJE, Anzeiger für Schweizerische Altertumskunde, Revue d’Alsace und Musée neuchâtelois. Er hinterliess eine lange Liste von illustrierten Manuskripten (z. B. eine Geschichte der Abtei und Propstei Moutier-Grandval) und zahlreiche Publikationen, darunter:

-Jean de Vienne et l’Evêché de Bâle au XIVe siècle, 1836 (über Johann von Vienne und das Bistum Basel im 14. Jh.)
-De l’Age de Fer, 1866 (über die Eisenzeit)
-Histoire des troubles dans l’Evêché de Bâle en 1740 : Pierre Péquignat, 1875 (über die Geschichte der Landestroublen im Bistum Basel)
-Histoire des institutions politiques, constitutionnelles et juridiques de l’Evêché de Bâle, des villes et des seigneuries de cet Etat, 1876 (über die politischen und rechtlichen Einrichtungen im Bistum Basel und die Städte und Lehensherrschaften in diesem Staat).
-Histoire de la réunion de l’ancien Evêché de Bâle au canton de Berne, 1813 à 1818, 1882 (über die Geschichte der Angliederung des ehemaligen Fürstbistums Basel an den Kanton Bern)
-Histoire de la Révolution dans le Jura bernois, 1830 à 1831, 1882 (über die Gesichte der Revolution im Berner Jura).
(Alle deutschen Inhaltsangaben zu den Titeln: Red. DIJU)

Emma Chatelain, 18/09/2007
Übersetzung: Kiki Lutz, 9/08/2012
Letzte Aktualisierung: 21/07/2014

Bibliografie

Gabriel Theubet, « Hommage à Auguste Quiquerez », in ASJE 1982, S. 99-101
François Kohler, « Auguste Quiquerez », in Bernard Prongué (Hg.), Le canton du Jura de A à Z, Porrentruy, 1991, S. 170-171

Link: http://swe.jura.ch/fer/f0tot.html