Laufentaler Jugendfest

Die Probaselbieter Jugendorganisation «Junge Kraft Laufental JKL» organisierte das Laufentaler Jugendfest erstmals am 29. Juni 1985. 400 Jugendliche aus der Region Basel und aus dem Jura, erschienen zur Premiere. Es fand danach jährlich auf dem Gelände der Schützenmatte in Nenzlingen statt, am selben Ort, wo auch das Weidfest im August gefeiert wurde.
Am Fest gab es jeweils eine Festwirtschaft und ein Open-Air-Rockkonzert – als erste regelmässige Jugendveranstaltung dieser Art im Laufental. Mit zunehmender zeitlicher Nähe zum Abstimmungstermin vom 12. November 1989 (über den Kantonswechsel des Laufentals) wurde dieses kulturelle Engagement der JKL immer politischer. An Informationsständen konnte man sich mit Probaselbieter Propagandamaterial und Informationen eindecken (z.B. Ansteckknöpfe oder Aufnähabzeichen der JKL und der Laufentaler Bewegung LB für Jeansjacken).
Nach gewonnener Abstimmung gingen die Festveranstaltern/-innen wieder eher auf Distanz zur Politik, doch das jährliche Fest wurde weitergeführt. 1991 kamen auch die Proberner Jugendlichen dazu und halfen sogar bei der Organisation mit. Das Fest hatte somit in den Jahren nach der Abstimmung eine eher integrative Wirkung.

Kiki Lutz, 31/03/2014
Letzte Aktualisierung: 28/04/2014

Archivbestände

Staatsarchiv BL, PA 6198 Laufentaler Bewegung LB

Bibliografie

Thomas Gisin, Die Laufentaler Bewegung in der Laufentalfrage 1978-1993: Organisation und Selbstverständnis, Historisches Seminar der Universität Basel, Lizentiatsarbeit, 2012, S. 63-65